Boerner Vitalzentrum

FAQ Höhentherapie

Ist die Höhentherapie für jeden geeignet?

Abgesehen von den Kontraindikationen, ja. Ab 18 Jahren, nach oben gibt es keine Altersbegrenzung.

Was sind mögliche Ursachen für gestresste, nicht mehr so produktive Mitochondrien?
  • Psychische Belastung (Ängste, Sorgen, Stress)
  • Falsche Ernährung (zu viele Kohlenhydrate, zu wenige Mikronährstoffe, Fast-Food, Fertigprodukte mit viel Zucker)
  • Genussmittel (Alkohol, Tabakrauch – auch für Passivraucher)
  • Medikamente (Antibiotika, Betablocker, Cholesterinsenker, Schmerzmittel)
  • Chronische Entzündungen
  • Extremsport (z.B. Marathon)
  • Gifte (Schwermetalle, Pestizide, Zusatzstoffe, Weichmacher)
  • Natürliches Altern
Was kostet das SAUERSTOFF-ZELLTRAINING/die Höhentherapie?

Das SAUERSTOFF-ZELLTRAINING kostet 75€ pro Training. Abgerechnet wird nach der aktuellen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen?

Die Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkassen in der Regel NICHT übernommen, jedoch empfehlen wir immer, eine Kostenübernahme zu beantragen.
Private Krankenkassen übernehmen teilweise die Kosten. Auf Wunsch kann vor Trainingsbeginn ein Kostenvoranschlag zur Genehmigung für die private Krankenkasse ausgestellt werden.

Wie lange dauert ein SAUERSTOFF-ZELLTRAINING?

Eine Trainingseinheit der Höhentherapie dauert zwischen 35 und 45 Minuten.

Wie oft sollte ich ein SAUERSTOFF-ZELLTRAINING durchführen?
Das kommt auf die Indikation und Ihren Gesundheitszustand an. Empfohlen werden in der Regel insgesamt 10 bis 20 Sitzungen, 1 bis 2 x wöchentlich.
Was muss ich vor dem SAUERSTOFF-ZELLTRAINING beachten?
  • Möglichst 2-4 Stunden nichts mehr essen, etwas trinken ist in Ordnung
  • Vor dem Training nochmal Ihre Blase entleeren
  • möglichst entspannen
Was muss ich während der Höhentherapie beachten?
  • Entspannen Sie sich
  • Atmen Sie gleichmäßig und ruhig möglichst durch die Nase
  • Ggf. beruhigende Musik hören
Was muss ich nach dem SAUERSTOFF-ZELLTRAINING beachten?
  • Trinken Sie etwas Wasser
  • 2 Stunden Pause, bevor Sie wieder Sport machen
Wann darf das SAUERSTOFF-ZELLTRAINING nicht durchgeführt werden?
  • Akute Infektionen
  • Akute Kopfschmerzen oder Migräne
  • Fieber
  • Herzklappenfehler
  • unter Alkohol- oder Drogeneinfluss
  • Schwangerschaft in den ersten 3 Monaten
Gibt es eine Garantie, dass das SAUERSTOFF-ZELLTRAINING auch bei mir hilft?

Es gibt keine Garantie, jedoch bei richtiger Anwendung und richtiger Indikation hilft das SAUERSTOFF-ZELLTRAINING den Allermeisten.

Kommt während des Trainings das Gefühl von Luftnot auf?
Nein, Sie merken kaum den Unterschied zwischen sauerstoffreicher und sauerstoffarmer Luft, lediglich kann die Luft etwas anders riechen. Sie bemerken eventuell, dass Ihr Herz etwas schneller und kräftiger schlägt zum Zeitpunkt der sauerstoffarme Phase.
Ist das SAUERSTOFF-ZELLTRAINING gefährlich?
Das SAUERSTOFF-ZELLTRAINING ist absolut ungefährlich. Ihre Herzfrequenz und Ihre Sauerstoffsättigung im Blut werden kontinuierlich überwacht und aufgezeichnet. Sollten kritische Werte erreicht werden, erkennt das Gerät dies sofort und steuert z.B. mit Sauerstoffgabe dagegen oder bricht das Training automatisch ab.
Wie sind die Hygienemaßnahmen?
Sie erhalten Ihre eigene Beatmungsmaske inklusive Virenfilter. Diese müssen Sie bitte zu jedem Training wieder mitbringen. Im Beatmungsgerät selbst sind auch Filter, so dass eine Krankheitsübertragung über die Atemluft ausgeschlossen werden kann. Weiterhin werden natürlich nach jedem Training die üblichen Hygienemaßnahmen einer Arztpraxis eingehalten und gewährleistet.
Wie funktioniert die Beatmung?

Das Beatmungsgerät (Cellair®) ist ein hochentwickeltes Medizinprodukt der Firm Cellgym®. Es wird Umgebungsluft durch mehrere Filter angesaugt und über ein bestimmtes Verfahren kann der Sauerstoff aus der Luft entzogen bzw. zusätzlich hinzugefügt werden. Durch einen Beatmungsschlauch gelangt dann die Luft über eine Beatmungsmaske in die Lunge.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Das SAUERSTOFF-ZELLTRAINING ist praktisch nebenwirkungsfrei. Manche fühlen sich zu Beginn nach dem Training etwas müde, andere fühlen sich direkt deutlich vitaler.

Wo kann ich mich weiter über dieses Thema informieren?

Ich empfehle Ihnen das Buch „Zell-Training“ von Dr. Egor Egorov (ISBN 978-9822267-1-2). Er gehört zu Europas führenden Hypoxie-Experten. Das Buch ist sowohl für Laien als auch für Fachleute sehr informativ und spannend geschrieben. Es hat mich persönlich inspiriert, mich mit dem Thema Sauerstoff Zelltherapie weiter zu beschäftigen.